Seronegative Lyme Arthritis durch Borrelia garinii

(406 Worte insgesamt im Text)
(6071 Aufrufe)  Druckerfreundliche Ansicht [1]

Seronegative Lyme Arthritis durch Borrelia garinii

Dejmkova H

Hulinska, D, Tegzova D, Pavelka K, Gatterova J, Vavrik P,
- Institute of Rheumatology, Prague.
DP - 2002 Aug

Clin Rheumatol 2002 Aug;21(4):330-4.

Es gibt einen Fallbericht über eine Patientin, die an Lyme Arthritis(LA) leidet und keine erhöhten Antikörpertiter gegen Borrelia burgdorferi sensu lato zeigt. Die seronegative LA wurde diagnostiziert nach den klassischen klinischen Manifestationen und nach DNS-Befunde von Borrelia garinii im Blut und in synnovialen Flüssigkeiten der Patientin, nachdem alle anderen möglichen Ursachen der Krankheit ausgeschlossen waren.

Die Krankheit zeigte sich resistent gegen die erste Behandlung mit antibakteriellen Mitteln. Sechs Monate nach der Therapie persistierte die Arthritis immer noch und es wurde wiederholt DNS von Borrelia garinii in der synnovialen Flüssigkeit und im Gewebe der Patientin gefunden. Gleichzeitig wurden Antigene oder Teile von Spirochäten mittels Elektronenmikroskopie in der synnovialen Flüssigkeit, im Gewebe und im Blut der Patientin gefunden. Sie wurde dann wiederholt mit Antibiotika behandelt und es ist eine Synovektomie ausgeführt worden.

caw-kaarst - Übersetzung ohne Gewähr - 2/2004.

UI - 22176427 ausgedruckt 9-02
PMID- 12189466 DA - 20020821 IS

- 0770-3198 VI - 21 IP - 4
TI - Seronegative Lyme Arthritis caused by Borrelia garinii.
PG - 330-4, SO - Clin Rheumatol 2002 Aug;21(4):330-4.
Dejmkova H
Hulinska, D, Tegzova D, Pavelka K, Gatterova J, Vavrik P AD - Institute of Rheumatology, Prague.

AB - A case of a female patient suffering from Lyme arthritis (LA) without elevated antibody levels to Borrelia burgdorferi sensu lato is reported. Seronegative Lyme arthritis was diagnosed based o­n the classic clinical
manifestations and DNA-detected Borrelia garinii in blood and synovial fluid of the patient, after all other possible causes of the disease had been ruled out. The disease was resistant to the first treatment with
antibacterial agents. Six months after the therapy, arthritis still persisted and DNA of Borrelia garinii was repeatedly detected in the synovial fluid and the tissue of the patient. At the same time, antigens
or parts of spirochaetes were detected by electron microscopy in the synovial fluid, the tissue and the blood of the patient. The patient was then repeatedly treated by antibiotics and synovectomy has been performed.


FAU - Dejmkova, H
FAU - Hulinska D
FAU - Tegzova, D
FAU - Pavelka, K
FAU - Gatterova, J
FAU - Vavrik, P
LA - eng
PT - Journal Article
CY - Belgium
TA - Clin Rheumatol
JID - 8211469
SB - IM
EDAT- 2002/08/22 10:00
MHDA- 2002/08/22 10:00
AID - 10.1007/s100670200087
PST - ppublish
  
[ Zurück zu 07. Krankheitsbilder der Borreliose [2] | Sektions-Index [3] ]
_LINKS
  [1] http://www.borreliose.de/html/index.php?name=Sections&req=viewarticle&artid=40&allpages=1&theme=Printer
  [2] http://www.borreliose.de/html/index.php?name=Sections&req=listarticles&secid=17
  [3] http://www.borreliose.de/html/index.php?name=Sections