Heparin hemmt das Wachstum von Babesia spezies.

(212 Worte insgesamt im Text)
(2418 Aufrufe)  Druckerfreundliche Ansicht
Antimicrob Agents Chemother. 2004 Jan;48(1):236-41.

Growth-inhibitory effect of heparin on Babesia parasites.
Heparin hemmt das Wachstum von Babesia spezies.

Bork S, Yokoyama N, Ikehara Y, Kumar S, Sugimoto C, Igarashi I.
National Research Center for Protozoan Diseases, Obihiro University of Agriculture and Veterinary Medicine, Inada-cho, Obihiro, Hokkaido 080-8555, Japan.

Wir untersuchten den hemmenden Effekt von drei Heparinzubereitungen auf das Wachstum von Babesia spezies. Die Vermehrung von Babesia bovis, B. bigemina, B. equi, und B. caballi in in vitro Kulturen und die von B. microti in vivo erfuhr eine bedeutende Einschränkung durch das Vorhandensein von Heparin, wie wir unter dem Lichtmikroskop feststellen konnten. Die Behandlung mit Heparin in verschiedenen Konzentrationen führte zum vollständigen Verschwinden der intrazellulären Parasiten. Interessanterweise stieg die Menge sich abnormal vermehrender (abnormally multidividing) B. bovis Parasiten unter niedrigen Konzentrationen von Heparin jedoch an. Weiterhin fand sich das mit Fluorescein-isothiocyanat markierte Heparin vorzugsweise auf den Oberflächen von extrazellulären Merozoiten, wie wir mittels konfokaler Laser Scanning Mikroskopie feststellten.
Diese Ergebnisse deuten daraufhin, daß das Heparin die Oberflächen der Merozoiten abdeckt und so ihr Eindringen in die Erythrozyten blockiert.

PMID: 14693545 [PubMed - indexed for MEDLINE]

Medline Abstract im englischen Original unter:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov:80/entrez/query.fcgi?cmd=Retrieve&db=pubmed&dopt=Abstract&list_uids=14693545

Die Studie in voller Länge findet sich unter:
http://aac.asm.org/cgi/content/full/48/1/236?view=full&pmid=14693545

Es handelt sich bei vorliegender deutscher Version um eine Laienübersetzung von P. Küpper, 2004
  
[ Zurück zu 08. Andere Zeckenerkrankungen | Sektions-Index ]