Kardiovaskuläre Manifestationen der Borreliose

(1358 Worte insgesamt im Text)
(17134 Aufrufe)  Druckerfreundliche Ansicht [1]
Kardiovaskuläre Manifestationen der Borreliose Geschrieben von: Uwe am Sonntag, 11 März 2001
Nachfolgend die Übersetzung eines Forschungsberichts zum Thema.

Bruce M. McManus, MD, PhD, and Shelina Babul, BSc.
[J Spiro Tick Diseases 2(4):92-95, 1995. © 1995 Lyme Disease Foundation, Inc.]

Lyme Borreliose ist eine global vorkommende, multisystemische Krankheit, die von der vor kurzem erkannten Spirochäten-Bakterie, Borrelia burgdorferi, verursacht wird, und durch den Stich der Gattung Ixodes-scapularis überragen wird.
Seit den späten 70ern, als Herz Anomalien zuerst mit akuter oder chronischer Borreliose in Zusammenhang gebracht wurden, sind ungefähr 200 Patienten mit Infektions-verwandtem Herzleiden weltweit erkannt worden.
Jedes Jahr hat die Anzahl von Patienten mit Borreliose ständig zugenommen, und die Erkennung der kardiovaskulären Manifestationen von Borreliose ist verbessert worden. Dieser Artikel wird die allgemeinen Herz Manifestationen von Lyme Borreliose behandeln.
Allgemein ist zu sagen, daß sich diese Krankheit während der Sommer-Monate, Juni bis September zeigt, wobei sich ein gehäuftes Vorkommen in den Nordöstlichen, Nördlichen mittelwestlichen, und Westlichen Gebieten der Vereinigten Staaten zeigt, obwohl diese in Kanada, Europa, Australien, Rußland, China, Japan und Afrika auch vorkommt.
Borreliose ist die häufigste, der diagnostizierten zoonotischen Krankheiten mit dem jährlichen Zuwachs von neu infizierten Patienten.
Borreliose ist häufiger als die Summe von allen anderen Stichbasierenden Krankheiten in den Vereinigten Staaten und scheint sich schnell auszubreiten.
Von 59 Fällen in 1975 bis zu 863 Fällen in 1985 wurde in Delaware, berichtet.nDie Fälle von Borreliose erhöhten sich um 246% zwischen 1989 und 1992. Da der Staat von Delaware keine Melderegister führt , reflektiert dieses Niveau eher eine Unterbewertung. Das Berichten von Herz Verwicklungen ist dadurch eher unterbewertet.
Borreliose entwickelt sich in drei Phasen mit einer Evolution von klinischen Manifestationen, die Rückfälle einschließt.
Der Krankheitsausbruch wird von Ermüdung, Fieber, Schüttelfrost, und Kopfschmerzen angekündigt, manchmal in Verbund mit Erythema-chronicum-migrans (ECM), 2-30 Tage nach dem Stich. Ungefähr 25% bis 50% der Patienten haben sekundäre Haut-Veränderungen an verschiedenen Stellen des Körpers während dieser Phase. Das Stadium 2, Wochen bis zu Monaten nach ECM, wird von neurologischen Komplikationen und wanderndem muskuloskeletalem Schmerz beherrscht. In dieser Phase, zeigen sich wahrscheinlich Herz Anomalien wie elektrophysiologische Perturbationen mit fluktuierenden Graden atrioventrikulären Blockes, intraventrikulären Leitungs und Schenkelblock, sino-atrialer Block und Fluktuierende Dysrhythmie. Vorhofflimmern kommt gelegentlich vor, und der Grad des atrioventrikulären Blockes unterscheidet vielleicht von einer Minute zur anderen.
Perimyocarditis, linksventrikuläre Funktionsstörung, und Stauungsherzinsuffizienz wurden in ungefähr 15% dieser Patienten mit Nachweis einer Herz-Verwicklung gesehen.
Die Zentren für Krankheit-Kontrolle und Vorbeugung in Atlanta überprüften 84 Patienten, die sich mit Lyme Karditis präsentieren, 69% hatten Herzklopfen, 19% hatten Leitungs-Anomalien, 10% hatten Myokarditis, 5% hatten linksventrikuläres Versagen und 21% erforderten Krankenhausaufenthalt.
In der weitern Folge überprüfte McAlister et al 52 Patienten mit Borreliose mit kardiovaskulären Manifestationen; 87% hatten symptomatischen atrioventrikulären Block und 40% zeigten Wenckebach-Typische Periodizität, während vollständiger atrioventrikulärer Block in 50% der Fälle angetroffen wurde.
Schließlich die 3. Stufe, mehrere Monate zu 2 Jahren nach ECM, wird vom Ausbruch von Arthritis begleitet und beeinflußt hauptsächlich die Knie und andere große Gelenke. Diese muskuloskeletalen Merkmale beginnen als eine Basis für klinische Beschwerden zu dominieren.
Die Frühdiagnose von Borreliose ist wegen der potentiellen Entwicklung der chronischen Erkrankung und lebensbedrohlichen Komplikationen essentiell. Bei Patienten mit Borreliose ist es geschätzt worden, daß 4% bis 10% aller nordamerikanischen Patienten und 0.3% bis 0.4% aller europäischen Patienten irgendeine Form vom Herz Verwicklung zeigen werden. Eine männlichen Vorherrschaft von ungefähr 3:1 bei Herz Borreliose erscheint offensichtlich.
Die Diagnose Herz Verwicklung bei Patienten mit Borreliose hängt von einem Grad des Verdachtes ab, inwieweit andere Symptome und Zeichen von Borreliose, besonders neurologische Komplikationen anwesend sind und der Patient Presyncopie, Synkopie, Herzklopfen, Schwindel, Kurzatmigkeit, Brust-Schmerz, oder elektrokardiographische Anomalien zeigt. Echokardiographie ist ein sehr gutes nichtinvasives Werkzeug, um mögliche Herz Verwicklungen im Verlauf von Borreliose zu erforschen und erlaubt Einschätzung der Herz Anatomie wie Herzkammergröße , und myokardialer und Herzklappen Funktion.
Das Vorhandensein und den Grad der Herz Funktionsstörung mittels Echokardiographie zu beobachteten, vermittelt essentielle Informationen für das Management und die Behandlung betroffener Patienten. Die Erforschung durch Kernspinresonanztomographie (KST) ist in der Einschätzung von Patienten mit Herz Verwicklung unternommen worden Serologische Prüfungen, die sowohl empfindlich, als auch spezifisch sind, unterstützen vielleicht auch in der Begründung der Diagnose dieser Erkrankung. In einem Studie, die von Mertz und associates, durchgeführt wurde, wurden die verfügbaren diagnostischen serologischen Teste überprüft.
Diese schlossen eine indirekte Immunofluoreszenz-Probe(IFT) und einen Enzymimmunoassay (EIA) für Antikörper gegen Borrelie burgdorferi ein, Werkzeuge, die die Krankheit in 50% von Patienten in der Phase 1 und 100% von Patienten in späteren Phasen erkannten.
Der ENZYMIMMUNOASSAY ist spezifischer und zuverlässiger.
Bestimmte IgM Antikörper Titer werden vielleicht in den meisten Patienten in den frühen Phasen der Krankheit und bestimmte IgG Antikörper Titer werden wahrscheinlich in praktisch allen Patienten in den späteren Phasen bemerkt. Endomyokardiale Biopsien sind vielleicht manchmal nützlich die Spirochäte und deren myokardiale Infiltration durch Lymphozyten, Plasmazellen, und Makrophagen zu zeigen. Der verursachende Organismus zeigt silberne Flecken, die kultiviert, oder mittels molekularer Mittel bemerkt werden können. Anti-Myosin und Gallium Scan sind vor kurzem auch in der Einschätzung von Patienten mit Lyme Karditis vorgeschlagen worden.
Indium 111-monoklonale antimyosin-Antikörper-Tomographie in Kombination mit KST stellt vielleicht wichtige Informationen in der Einschätzung von Lyme Karditis in Patienten bereit, die sich mit klinischen Symptomen und positiven serologischen Tatbeständen präsentieren,; prekordialer Schmerz und Arthralgie der oberen Glieder, Fieber, Kopfschmerzen, und keiner vorausgehenden Herz Krankheit. Dies sollte die Vermutung Borreliose hervorrufen.
Histologisch zeigt Lyme Karditis transmurale entzündliche Infiltration im allgemeinen neben lymphoiden Zellen mit kleinen entzündlichenClustern von neutrophilen Leukozyten und Makrophagen bei hyperakuter Krankheit. Nekrose von myokardialen Faserstoffen und Evolution endokardialer und interstitieller Fibrose ist demonstriert worden.
Die Gegenwart der Spirochäte im Myokard signalisiert eine direkte pathophysiologische Rolle für den Borrelien Organismus innnerhalb der Lyme Karditis.
Früherkennung, die auf einer Kombination von klinischem Befund, serologischer Untersuchung , und endomyokardialen Biopsie-Ergebnissen basiert , ist vielleicht in Hinsicht auf das akute Management und der vollen funktionellen Wiederherstellung bei Lyme Karditis günstig.
Herz Verwicklung ist machmal klinisch unklar und kann tödlich verlaufen. In einem berichteten Fall starb ein 66-Jahr-alter Mann unerwartet 8 Stunden nach einem Krankenhausaufenthalt zur Behandlung von Babesiose.
Die Autopsie enthüllte üppige Lyme Spirochäten im Myokard, in der Nachbarschaft interstitieller lymphoider Zellen, und in einem intramyokardialen Blutgefäß.
Lymphoplasmozytäre Perikarditis wurde auch demonstriert, und nachfolgende serologische Untersuchungen auf Borreliose waren positiv. Alle Bereiche des Herzens diese Patienten waren entzündet, und die vermutliche Todesursache war ein vollständiger Herzblock oder ventrikuläre Arhythmie.
Dieser Fall zeigt, daß frühe Erkennung von Borreliose mit oder ohne Herz Manifestationen wegen des Potentials für lebensbedrohliche Komplikationen, oder chronischer Erkrankung wichtig ist.
Ähnliches wurde über einen englischen Landarbeiter mit tödlicher Lyme Karditis von Cary et al berichtet. Autopsie des Herzens enthüllte Perikarditis, fokalen Myokarditis, und interstitielle und endokardiale Fibrose. Ob sich bei anderen Patienten mit Borreliose eine chronsiche Kardiomyopathie entwickeln kann ist unbekannt. Therapie für Borreliose, und ausdrücklicher für kardiovaskuläre Manifestationen von Borreliose schließen Breitband-Antibiotika ein: Penicilline, Tetracyclin, Erythromycin, oder Cephalosporin; möglicherweise, Corticosteroid.
Orale Verabreichung von entweder Tetracyclin oder intravenösen Penicillinen wird für die Behandlung von Borreliose mit Herz Verwicklung empfohlen.
Corticosteroid oder Salicylat sind die Wahl bei Behandlung von Individuen mit einem hohen Grad atrioventrikulärer Blocks, PR-Intervall-Verlängerungen größer als 0.30 Sekunden, oder Kardiomegalie. Prednison ist ausdrücklich in Patienten mit assoziiertem meningoencephalitis empfohlen worden, ausdauerndem vollständigen Herzblock länger als 1 Woche oder Kardiomegalie. Corticosteroid scheint aber, mehr und mehr eingeschränktere Indikationen in Patienten zu haben, die mit B burgdorferi infiziert sind. Wenn ein Herzblock während der akuten entzündlichen Phase vorkommt, ist ein vorläufiger Schrittmacher für hämodynamische Unterstützung in einem drittel der Patienten als nützlich empfunden worden.
Frühdiagnose der Ursache eines Herzblock ist unbedingt notwendig, um unnötige permanente Schrittmacher-Einpflanzung zu verhindern. Obwohl selten, beschrieb Nagi et al vor Kurzem, das Einsetzen eines bleibenden Schrittmachers in einem 42-Jahr-alten Mann mit einem zugrundeliegenden 2 :1 Herzblock, 6 Monate nach der ersten Vorstellung Um die pathologische und pathobiologische Natur zu definieren, sollte Lyme Karditis eine hohe Priorität haben, damit die Art, in der die angreifenden Organismen oder die immunen Antworten, die an Verletzung des Herz-Muskels teilnehmen und ständige Herz Funktionsstörung veranlassen, dokumentiert werden könnten.
Nur die systematische Gewinnung von Biopsie-Material, Explantat, oder autopsied-Herzen werden den notwendigen Einblick erlauben.
So sollte die Registrierung von Patienten mit offener Herz Verwicklung mit Borreliose und der Einschluß einer umfassenden klinischen, serologischen, und mikrobiologischen Datenbank als der Standard eingeführt werden.
  
[ Zurück zu 07. Krankheitsbilder der Borreliose [2] | Sektions-Index [3] ]
_LINKS
  [1] http://www.borreliose.de/html/index.php?name=Sections&req=viewarticle&artid=71&allpages=1&theme=Printer
  [2] http://www.borreliose.de/html/index.php?name=Sections&req=listarticles&secid=17
  [3] http://www.borreliose.de/html/index.php?name=Sections