Chronische Symptome sind bei Patienten mit Neuroborreliose häufig -eine nachfolgende Umfrage Studie.

(510 Worte insgesamt im Text)
(12494 Aufrufe)  Druckerfreundliche Ansicht
Beitrag von: Dietmar Seifert am März 07, 2003 um 20:32:40: Borreliose-Forum


Chronic symptoms are common in patients with neuroborreliosis -- a questionnaire follow-up study.

Acta Neurol Scand 2002 Oct;106(4):205-8 (ISSN: 0001-6314)

Vrethem M; Hellblom L; Widlund M; Ahl M; Danielsson O; Ernerudh J; Forsberg P

Division of Neurology, University Hospital, Linkoping, Sweden, Division of Neurophysiology, University Hospital, Linkoping, Sweden. magnus.vrethem@lio.se.



OBJECTIVES: The existence of chronic neuroborreliosis is controversial. The aim of our study was to investigate the existence and kind of persistent symptoms in patients previously treated because of neurological symptoms as a result of neuroborreliosis.


MATERIALS AND METHODS: A total of 106 patients with neuroborreliosis, according to established criteria, and a control group of 123 patients with Borrelia induced erythema migrans diagnosed in a general practitioner office were studied. A questionnaire was sent to patients and controls concerning their health situation. Time from o­nset of neurological symptoms to the questionnaire send out was 32 months (mean) for the patients with neuroborreliosis and 33 months (mean) for the controls.


RESULTS: Fifty per cent of the individuals in the patient group compared with 16% of the individuals in the control group showed persistent complaints after their Borrelia infection (P < 0.0001). The most significant differences between the groups were the presence of neuropsychiatric symptoms such as headache, attention problems, memory difficulties and depression. Paresthesia, pain and persistent facial palsy was also significantly more common in patients treated because of neuroborreliosis.


CONCLUSION: Our study shows that persisting neurological symptoms are common after a neuroborreliosis infection. The pathological mechanisms that lay behind the development of chronic symptoms, however, are still uncertain.


Grobe Übersetzung (ohne Gewähr)


Chronische Symptome sind bei Patienten mit Neuroborreliose häufig -eine nachfolgende Umfrage Studie.
Acta Neurol Scand 2002 Oct;106(4):205-8 (ISSN: 0001-6314)

Vrethem M; Hellblom L; Widlund M; Ahl M; Danielsson O; Ernerudh J; Forsberg P
Division of Neurology, University Hospital, Linkoping, Sweden, Division of Neurophysiology, University Hospital, Linkoping, Sweden. magnus.vrethem@lio.se.


OBJEKTIVE: Die Existenz einer chronischen Neuroborreliose ist umstritten. Das Ziel unserer Studie war die Existenz und die Art von persistierenden Symptomen bei Patienten zu untersuchen, die zuvor wegen neurologischen Symptomen infolge der Neuroborreliose behandelt wurden.


MATERIALIEN UND METHODEN: Eine Anzahl von 106 Patienten mit Neuroborreliose, gemäß den etablierten Kriterien und eine Kontrollgruppe von 123 Patienten mit Borrelien verursachtem Erythema Migrans diagnostiziert in einer Allgemeinpraxis wurden studiert. Ein Fragebogen wurde Patienten und Kontrollgruppen bezüglich ihrer Gesundheitsituation versendet. Die Zeit vom Beginn der neurologischen Symptome bis zur versendeten Umfrage war (durchnittlich) 32 Monate für die Patienten mit Neuroborreliose und (durchnittlich) 33 Monate für die Kontrollgruppe.


ERGEBNISSE: Fünfzig Prozent der Individuen der Patientengruppe im Vergleich zu 16% von den Individuen in der Kontrollgruppe zeigten persistierende Beschwerden nach ihrer Borrelieninfektion (P <0.0001). Die häufigsten Unterschiede zwischen den Gruppen waren die Anwesenheit von neuropsychiatrischen Symptomen wie zum Beispiel Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Gedächnisstörungen und Depressionen. Paresthesien, Schmerzen und persistierende Gesichtslähmungen war ebenso bedeutend häufiger bei den Patienten die wegen Neuroborreliose behandelt wurden.


SCHLUSSFOLGERUNG: Unsere Studie zeigt dass persistierende neurologische Symptome nach einer Neuroborreliose Infektion häufig sind. Die pathologischen Mechanismen, die hinter der Entwicklung dieser chronischer Symptome liegen, sind aber noch unsicher.


Dietmar Seifert
  
[ Zurück zu 04. Neuroborreliose | Sektions-Index ]